12 cm Festungsminenwerfer

Im ganzen Gebiet der Festungsbrigade wurden im Laufe der Zeit herkömmliche verbunkerte Artilleriewaffen durch die modernen 12 cm Festungsminenwerfer (anfänglich in Felsenwerken, dann in Monobloc-Bauten) ersetzt. Anzahl und Standorte sind noch klassifiziert. Obwohl keine Mannschaften mehr vorhanden sind, sind die Anlagen noch im Kernbestand der Armee.

Schwerpunkte ergeben sich rein durch die seit jeher vorhandenen Bedürfnisse: Die Minenwerfer mussten die Achsen in und durch den Brigaderaum absichern.