Sperrstelle Reichenbach

Ob Reichenbach als eigene Sperrstelle bezeichnet worden ist, ist nicht klar. Bekannt ist jedoch, dass das Selbstständige Zerstörungsdetachement 64 insgesamt drei Sprengobjekte zu betreuen hatte.

Sprengobjekte in Reichenbach/Kandertal. © Bundesarchiv

Bekannte Objekte

  • M2810 Sprengobjekt Strassenbrücke Kander (Holzbrücke) – 618880/163440 – 1 Schachtmine im linken Widerlager, total 247,9 kg Trotyl – frühere Bezeichnung 4328
  • M2811 Sprengobjekt Bahnbrücke Kander BLS – 618780/163260 – 153,6 kg Trotyl – frühere Bezeichnung 4321
  • M2812 Sprengobjekt Strassenbrücke Kander – 618680/163200 – 1 Schachtmine in jedem Widerlager, total 224,6 kg Trotyl – frühere Bezeichnung 4329
  • eventuell war zeitweise auch der Flugplatz zur Zerstörung vorbereitet (genaue Unterlagen fehlen)