Sperrstelle Nr. 2135 Interlaken

Der Grossraum Bödeli war und ist vor allem als Führungszentrum ausgebaut worden, zahlreiche Anlagen wurden erstellt. Auch Nachschubzentrum ist Interlaken geworden, geschützt von fünf Artilleriewerken. Die Verteidigung – auch des Flugplatzes – erfolgte vor allem infanteristisch/mechanisiert.

Bekannte Objekte

  • F16222 KP Ried – Auf Gemeindegebiet Wilderswil – in Sichtweite des ehemaligen Militärflugplatzes – ist ein Regiments-KP (Bauform kombiniert Mauerwerk-Blechröhre, 631990/167345) erstellt worden. Weitere Infos über Belegung usw. ist noch nicht vorhanden. Der ASU ist noch eingerichtet, aber nicht mehr aktiv. Er wird vom Verein IG Bödeliwerke betreut.
  • Führungsanlage Goldey
  • Führungsanlage K4
  • Unbekannter Stollen im Rugen: Von der Bauart her wohl als Schutzunterstand oder Lager benutzt.

Die Artilleriewerke rund um Interlaken sowie die grossen Kommandoposten-Kavernen sind in einem Buch im Verlag HS-Publikationen umfassend beschrieben. (Link zum SHOP)

Interessante Links