Sperrstelle Gola di Lago TI

Bekannte Objekte

  • A8014 Infanteriebunker Cappella di Lago (2xMg/Beobachter), 14 Mann  – 718158/106872
  • A8012 Infanteriebunker Davrosio (2xMg, 3xLmg) – 719479/106720
  • A8016 Infanteriewerk Cima di Lago 1 – 717213/206522
  • A8017 Doppelstand Cima di Lago 2 (Lmg) – 717166/106374
  • A8018 Unterstand Stinché – 717066/106006
  • Wasserquelle für die Militärversorgung – 717632/106910
  • Unterkunftsbaracken Gola di Lago – 717471/106981
  • Denkmal Grenzbrigade 9 – 717234/106686

Das Werk Cima di Lago 1 liegt unterhalb der Höhe 1146 und umfasste vier Mg-Stände. Es sollte die Zugänge von Südwesten und über den Westabhang des Val Capriasca zur Gola sperren. Aufgeteilt war das Werk in zwei Kampfanlagen, die mit einem Stollen von rund 50 Meter miteinander verbunden wurden. Die Kampfstände sind zweistöckig ausgeführt, in den Obergeschossen befinden sich zwei Räume für je ein Mg und dazwischen ein Beobachterstand. Das untere Geschoss diente als zweiter Beobachter. Besatzung: 22 Mann.