Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Zugerberg ZG


Westlich der Lorze am Zugerberg befindet sich die Fortsetzung der Linie Feuerschwand-Schurtannen. Beim Bau dieses Abschnitts der Reduit-Linie berücksichtigte die 6. Division ihre Erfahrungen in der so genannten Armeestellung.

Man findet in der Sperre Zugerberg ein Geländepanzerhindernis in Form eines Tankgrabens wie in Urdorf wieder. Es wurde hier sogar doppelt ausgeführt (Vorderer und Hinterer Geissboden), wie in der ADAB-Dokumentation nachzulesen ist.

Mehrere Bunker der Sperre Zugerberg Nr. 2410 waren mit einer 7,5 cm Kanone zur Panzerabwehr bewaffnet; Unterstände für Stosstruppen sind auch vorhanden.

Die Sperre Zugerberg (ursprünglich besetzt vom Inf Rgt 26, zuletzt von der Für Kp III/149) hatte den Auftrag, einen Vorstoss eines nach Arth-Goldau zu verhindern.

Bekannte Objekte
  • A7249 Unterstand Hänggigütsch 1
  • A7250 Unterstand Hänggigütsch 4
  • A7251 Unterstand Hänggigütsch 3
  • A7252 Unterstand Hänggigütsch 2
  • A7253 Unterstand Hänggigütsch 5 (Sanität)
  • A7254 Infanteriebunker Zugerberg 2 - 1x Pak, 1xBeob
  • A7255 Ik-Schild Vordergeissboden
  • A7256 Unterstand Zugerberg 3
  • A7257 Infanteriebunker Zugerberg 1 - 1xPak, 1xBeob
  • A7258 Kommandoposten Pandur - Art KP
  • A7259 Unterstand Nollen 1
  • A7260 Unterstand Nollen 2
  • A7261 Unterstand Kleinstollen
  • 2 Flabtürme aus Holz für 20 mm-Kanonen (Hünggigütsch A und B)
  • T3660 GPH (Graben) Geissboden
  • T3660 GPH (Schienen) Geissboden
  • T3660.01 Barrikade Geissboden links der Brücke
  • T3660.02 Barrikade Geissboden rechts der Brücke
  • T3660.03 Barrikade Geissboden Brücke
  • T3661 GPH Vorder Geissboden
  • T3661.01 Barrikade Vorder Geissboden
  • T3662 Blasenberg
  • T3663 Barrikade Zug-Schönegg Guggital
  • T3664 Barrikade Hünggigütsch unten
  • T3664.01 Barrikade Hünggigütsch unten
  • T3666 Barrikade Sandblatten


A7258-0000
Grundriss des Artillerie-Kommandopostens A7258 Pandur

Zugerberg-Unterstand-0001
Schnitt eines Unterstandes