Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Hergiswil NW


Bekannt ist von dieser Sperrstelle der Infanteriebunker Müli. Dieser liegt gerade neben der Ausfahrt Loppertunnel Richtung Luzern.

Mit dem Bau der A2 Anfang 1960-er Jahre wurden auch etliche Unterstände (Normbauten) neu erstellt, Brücken wurden zur Sprengung vorbereitet. Zuständig für den Stützpunkt Hergiswil war die Füsilierkompanie II/145.

Bekannte Objekte
  • A2425 Infanteriebunker Müli (6660’000/203’820). Dieses Objekt wurde erst mit dem Bau der Autobahn A2 nötig, um die Panzerabwehr des Stützpunktes Hergiswil zu verstärken. Es ist einer der letzten (wenn nicht der letzte) Infanteriebunker, der in dieser Bauart erstellt wurde (1x 9 cm Pak, 1x Mg51, 1x Beobachter). 1966 übernahm ihn die Truppe.