Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Magadino TI


Die Sperre umfasst eine Flankierbatterie mit 2 x 7,5 cm Kanonen auf Sulzer-Lafette, ein Haupt-Infanteriefort und eine Anzahl von Befestigungswerken zur Sperrung der von Luino kommenden Strasse. Wie die Gordola-Sperre wurden die Hauptwerke 1913-18 und 1939-45 erbaut und später erneuert.

Bekannte Objekte
  • A8064 Infanteriebunker Magadino inferiore - Forte Olimpio - 710'910/112'050
  • Infanteriebunker Magadino superiore
  • Flankierbatterie Magadino superiore

Die Flankierbatterie bestand aus zwei zweistöckigen, durch einen Stollen miteinander verbundenen, Kavernen. In der südlichen Kaverne waren im Erdgeschoss die Geschütze und im ersten Stock die Scheinwerfer aufgestellt. In der Nordkaverne waren unten drei Beobachtungsstände, darüber die MG-Stände mit den dazugehörigen Beobachtern. Die Anlage war 1915 vollendet. Die Anlage wurde auch im Zweiten Weltkrieg erneut besetzt, die auffällige Schartenfront dazu mit einem Tarnanstrich versehen.

Magadino-0000

Flankiergalerie-0000
Grundriss und Schnitte der Flankierbatterie Magadino superiore (Bauphase 1913-18).