Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Nr. 1212 Splügen GR


Bei der Sperre Splügen handelt es sich um die vorderste feste Verteidingungslinie gegen einen Vorstoss über den Splügenpass.

Sie musste den Vorstoss Richtung Sufers/Crestawald verzögern und ein Ausweichen des Gegners Richtung Safierberg verhindern.
Das Hauptwerk befindet sich im Felskopf unter der Burgruine Splügen NE von Splügen. Als Gegenwerk wirkte eine Lmg-Stellung, die im Keller eines bestehenden Oekonomiegebäudes am östlichen Dorfrand von Splügen integriert worden ist.

Eine weitere Mg-Stellunge befand sich im Pratigiana-Stall auf der anderen Strassenseite. Dieses Mg wirkte gegen die Rheinbrücke der Splügenpass-Strasse. Weitere solche Lmg-Stellungen sollen gemäss mündlicher Überlieferung ursprünglich auch im oberen Dorfteil im Bereich des Stutzbaches vorhanden gewesen sein. Sie sperrten den Zugang zum Safierberg. Diese Stellungen sind vor längerer Zeit bereits liquidiert und zurückgebaut worden.

Bekannte Objekte
  • A7848 Felsenwerk Burg - 2 Mg
  • A7849 Lmg-Stand Pratigianastall - 1 Lmg
  • A7853 Lmg-Stand Haus Sprecher - 1 Lmg