Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Nr. 1228 Julier-Pass GR


Der Julier ist eine alte römische Verkehrsverbindung. Im Ersten Weltkrieg waren auf der Passhöhe, wo sich auch die letzte Sperre befindet, Artillerie- und Infanteriestellungen eingerichtet.

Die erste Tankbarrikade wurde im Oktober 1936 errichtet, im Mai 1938 folgten die beiden Infanterie-Felsenwerke und im September 1939 des GPH aus Steinblöcken. Auch nach dem Krieg war diese Stelle bedeutend, es erfolgte ein Ausbau mit Unterstandskavernen und einem 8,1 cm Festungs-Minenwerfer.

Bekannte Objekte
  • A7665 8,1 cm Festungsminenwerfer
  • A7686 Infanteriewerk Julier links - 1 Pak, 2 Mg
  • A7687 Infanteriewerk Julier rechts
  • A7692 Unterstand Julier Ost
  • T4056 GPH Julierpass