Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

A8370 Artilleriewerk Foppa Grande


Das Artilleriewerk Foppa Grande liegt auf 1540 m.ü.M. in Airolo am Eingang zur Tremola. Die Festung liegt getarnt in den Felskuppen oberhalb Motto Bartola eingebaut. Das Werk Foppa Grande war mit einer Turmkanone 10,5 cm, armiert.

Drei 20 mm Fliegerabwehrkanonen dienten der Luftverteidigung. Dazu waren 7 Flabsockel und 3 Flabnischen vorbereitet. 1953 wurde das AW Foppa Grande für den Einbau eines 12 cm Mehrfachminenwerfers der SIG Neuhausen vorbereitet. Bedingt durch die Schwierigkeiten mit diesem neuen Waffensystem verzögerte sich der Einsatz.

Erst 1961 konnte der von der Eidgenössischen Waffenfabrik Bern entwickelte 12 cm Zwillings-Festungsminenwerfer 59 eingebaut werden. Am 2.November 1992 wurden im WK der Fest Kp III/6 mit dem 10,5 cm Panzerturm die letzten 38 Schüsse abgefeuert. Am 1. Juni 1994 verschoss die Fest KP III/6 mit dem Festungsminenwerfer Foppa Grande die letzten 31 Minenwerfer-Granaten. Insgesamt hat das Geschütz Foppa Grande 4706 Granaten abgefeuert. Der Festungsminenwerfer Foppa Grande wurde sehr oft zur Ausbildung in Festungsartillerie-Rekrutenschulen benützt; dadurch die hohe Schusszahl.

Ende 1994 wurde das Fest Rgt 23 und damit auch die Fest Kp III/6 aufgelöst. Dann wurde das AW Foppa Grande stillgelegt. Per 1.Juni 1997 wurde das Werk entklassifiziert und als erhaltenswertes Historisches Werk anerkannt.

Bekannte Objekte
  • A8370 Artilleriewerk Foppa Grande
  • A8371 Infanteriebunker
  • A8372 Infanteriebunker