Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Girenspitz GR


Der Stützpunkt Girenspitz bestand baulich aus drei Werken. Die Anlagen A6285 (Unterstandskaverne) und A6286 (Mg-Felsenwerk) wurden ab August 1939 erstellt, das Infanteriewerk mit Seilbahnstation A6287 ab Juni 1940.

Die Aufgabe bestand darin, einen Vormarsch von Lüneregg Richtung Schuders, Alp Fadur oder Richtung Scesaplanahütte und Alp Vals zu verzögern. Zudem wurde von diesem Stützpunkt aus Nachrichtenbeschaffung für die Festung Sargans Südfront und das Gebirgs-Grenz-Füsilier-Bataillon 259 betrieben.

Bekannte Objekte
  • A6285 Unterkunft/KP Fadurfürkli - 744’307/ 210’980
  • A6286 Infanteriewerk Fadurboden
  • A6287 Infanteriewerk Girenspitz Ost (gleichzeitig Bergstation MSB)
  • MSB95 Militärseilbahn Z406 Stegentobel-Girenfürkli
  • B1957 Kommando-/Unterkunftsbaracke Girenfürkli