Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Porte du Scex VS


Ein halbes Dutzend Einzelobjekte bildet die Sperrstelle Porte du Scex an der Strasse, die von St. Gingolph herkommt. Sie dient auch der Kontrolle der ersten Brücke, die nach dem Genfersee die Rhone überquert.

Der Generalstabchef nutzte das Rhoneknie und plante ab 1937 eine Panzersperre durch die Ebene. Das Hauptwerk sollte sich am Waadtländer Hang in der Region von Yvorne befinden. Schliesslich sperrte das Werk, welches von der Gebirgsbrigade 10 erstellt wurde, aber nur die Strasse sowie die Bahn. Das GPH ist teilweise abgebaut.

Bekannte Objekte
  • GPH Porte du Sex
  • Inf-Werk