Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

A46 Artilleriewerk Champex


Das Artilleriewerk Champex (A46) bildet den Angelpunkt der Festungen im Raum Grosser St. Bernhard.

Das zwischen 1940 und 1943 erbaute Werk wurde modernisiert und auch den Erfordernissen des Atomkrieges angepasst. Bis 1998 war das Artilleriewerk aktiv. Es umfasst mehr als 600 Meter Stollen und bis maximal 300 Mann Besatzung. Es sollte schwerpunktmässig die beiden Durchgangsachsen (Pass Gr. St. Bernard und die Strasse in Val Ferret) sperren.

Gebaut wurden vier Kasematten für je eine Batterie 2x10,5 cm Kanonen und 2x 7,5 cm Kanonen. Geschützt wurde die Anlage durch sechs Flabkanonen.