Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Stoos


Die Sperre erstreckt sich über den gut befahrbaren Übergang vom Rheintal ins Becken von Appenzell. Auf St. Galler Boden befand sich ursprünglich eine ausgedehntes GPH, von dem heute nur noch drei Strassenbarrikaden im Bundesinventar enthalten sind. Beidseits der Kantonsgrenze St.Gallen-Appenzell befinden sich 17 moderne Unterstände. Erste Sperrkonzepte für diese Gegend wurden bereits 1888 entwickelt, 1937 entstanden dann erste Barrikaden und 1940/41 die Bunker. Modernisierungen in den Jahren 1988/89 zeigen die Bedeutung dieser Sperrstelle.

Bekannte Objekte
  • A5872 Infanteriebunker
  • A5873 Infanteriebunker
  • A5882 Infanteriebunker
  • A5885 Infanteriebunker Rain
  • A5886 Infanteriebunker Stoss Nord
  • A5887 Infanteriebunker Stoss Süd
  • A5888 Infanteriebunker Warmesberg
  • GPH Ober-Warmesberg