Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Zurzach


Von der Kiesgrube nördlich des Thermalbades bis zur Sodafabrik bei Reckingen zieht sich die Sperrstelle Zurzach mit sieben Objekten hin.

Der Rheinübergang wurde 1936 mit einer Panzerbarrikade beim Zoll gesichert, ab 1937 kam das Infanteriewerk in der Achse der Brücke sowie die Maschinengewehrwerke entlang des Rheinufers dazu. Die letzteren bilden die Fortsetzung der linksrheinischen Bunkerkette Basel-Stein am Rhein.

Bekannte Objekte
  • Strassenbarrikade Zurzach-Zoll
  • Infanteriebunker Lusthüsli 1xIk, 1xMg
  • Infanteriebunker Ägerten 1x24mm BPak, 2xLmg
  • Beobachter Naziblick (abgebrochen)
  • Beobachter Tropfloch
  • Beobachter Ratzloch
  • Infanteriebunker Zurzach-Brücke 1x Ik, 1xMg
  • Infanteriebunker Zurzach-Burg 2xMg
  • Infanteriebunker Zurzach-Säge 2xMg
  • Infanteriebunker Zurzach-Kiesgrube Süd 1xIk (abgebrochen)
  • Infanteriebunker Zurzach-Kiesgrube Nord 2xMg
  • Infanteriebunker Soda 1xMg
  • Infanteriebunker Rheinfeld 3xMg