Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Villigen


Die Sperrstelle Villigen erstreckte sich von der westlichen Hangkante des Geissbergs (mit den Sperrstellen Bürerloch, Bürersteig und Hottwilerhöhe) bis zum Aareufer (Sperrstelle Villigen) hinunter und umfasst 33 Anlagen.

Zwei der drei Schwerpunkte wurden 1939/40 unter Leitung der 5. Division errichtet: Erstens die gedeckten und ungedeckten Artillerieanlagen auf dem Rücken des Geissbergs (Artilleriewerk Geissberg mit Schussrichtung West und Artilleriewerk Besserstein mit Schussrichtung Aare/Villigerfeld) und zweitens der vierte Sperriegel im unteren Aaretal zwischen Schlossberg und Aareufer (mehrere Kampfstände und Unterstände sind noch vorhanden). Die Ergänzung der Stellung (dritter Schwerpunkt) mit einem Batallionsstützpunkt mit mehr als einem Dutzend Mannschaftsunterstände entstand erst in der Nachkriegszeit. Für die Denkmalschützer ist die Vielfalt von Truppenbauten der 5. Division sowie die einzigartige Dichte von Artilleriewerken (Geissberg, Besserstein) interessant. Die Artillerie des taktisch dazugehörenden Rein ist administrativ getrennt.

Bekannte Objekte
  • A3848 Infanteriebunker Villigen-Schlossberg 1xMg
  • A3850 Ik-Schild Aare Fiord
  • A3851 Unterstand Niederhard
  • A3852 Unterstand Niederhard
  • A3853 Infanteriebunker Kometbach 1xPak
  • A3854 Infanteriebunker Bessersteinstrasse 1xPak
  • A3856 Art Wk Besserstein 2x7,5cm BK, 1xMg, 1xLmg
  • A3857 Infanteriebunker Besserstein-Mitte 2xLmg (Aussenverteidigung Art Wk Besserstein)
  • A3858 Infanteriebunker Besserstein-West 2xLmg (Aussenverteidigung Art Wk Besserstein)
  • A3859 Unterstand Besserstein Nord (Aussenverteidigung Art Wk Besserstein)
  • A3860 Unterstand/Mw-Beobachter Geissberg
  • A3862 Unterstand Buchenhalde
  • A3863 Art Wk Geissberg 2x7,5cm BK, 2xMg
  • A3864 Beobachter Geissberg
  • A3865 Sanitätshilfsstelle Lochgraben
  • AXXX Ik-Schild Besserstein

Villigen-0000