Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Frick


69 Objekte umfasste diese Sperrstelle als Teil der Armeestellung zwischen Gempenplateau und Lauffohr (2. Armeekorps).

Nördlich von Frick sind mehrere Waffenstände und ein Geländepanzerhindernis (1939/40) vorzufinden, welches die Achsen Rheinfelden-Frick und Laufenbrug-Frick sperrten. Östlich von Frick liegen 1 Infanterie- und ein MG-Werk, die Reste einer wegen des Autobahnbaus abgebrochenen Abwehrstellung zwischen Frickberg und Kornberg. Als Ersatz wurden 1984 östlich davon zwei Centurion-Bunker und zwei Geländepanzerhindernisse mit zahlreichen Strassenbarrikaden errichtet. Und schliesslich zieht sich eine Kette von teils sehr einfachen vergrabenen Truppenwerken vom Frickberg entlang der Höhen des Tafeljuras bis zum Schinberg hin. Dabei handelt es sich mehrheitlich um Beobachtungs- und Waffenstände, aber auch einige primitive Schützenstände.

Bekannte Objekte
  • Artilleriebeobachtungsstand am Frickberg
  • Infanteriebunker Hornussen-Moos
  • Runder Lmg-Bunker am Schinberg
  • Ik-Stand im Engnis Neumatt (südlich von Ittenthal)
  • Schützenstellung und Unterstand am Frickerberg