Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Densbüren


Die Sperrstelle Densbüren war Teil der Aargauer Jurastellung (Befestigung der Juraübergänge und die ihr vorgelagerte Kette von Talsperren zwischen Oberhof und Sennhütten).

1939/40 war diese unter der Leitung der 3. Division erstellt worden. Sie umfasst die tief gestaffelten Abwehrstellungen an der unteren Staffeleggstrasse mit 15 Anlagen. Dazu gehören das Engnis von Breiti (Hauptsperre rund 1 Kilometer nördlich von Densbüren), das hauptsächlich mit zwei Infanteriewerken und zwei 7,5 cm Feldkanonenschildern (flankierend) und zwei 8,4 cm Kanonenständen (frontal) sowie einem Geländepanzerhindernis befestigt war. Im Dorfzentrum sperrten ein 4,7 cm Ik-Schild und eine Strassenbarrikade, den südlichen Abschluss der Abwehrkette bildeten u.a. ein 24 mm Bunkerpak-Stand und ein Hindernis.

Teilsperre Breiti


Bekannte Objekte

  • A4522 Infanteriebunker Breite rechts
  • A4523 Infanteriebunker Breite links
  • A4524 FK-Schild Breite rechts
  • A4525 FK-Schild Breite links
  • A4526 8,4 cm Kanonenschild Winterholen links
  • A4527 8,4 cm Kanonenschild Winterholen rechts
  • Tankmauer Breite

Teilsperre Densbüren Dorf


Bekannte Objekte

  • A4528 Ik-Schild Kirchhalde
  • Barrikade

Teilsperre Densbüren Süd


Bekannte Objekte

  • A4529 24mm BPak
  • Barrikade