Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

Schelten-Pass SO


Ein GPH und acht Bunker bilden die Sperre an der Westseite des Scheltenpasses. Diese wurde erst im Sommer 1940 besetzt. Der Bau der Bunker wurde durch das Baudetachement Renfer durchgeführt, dieser war im Frühjahr 1942 beendet. Bereits im November desselben Jahren wurden die Scharten von vier Werken umgebaut (wozu?). Der Pass ist ein wichtiger Übergang vom Mittelland ins Delsberger Becken und dann weiter in den Jura – oder umgekehrt. Eine Gedenktafel erinnert an den Bau der Strasse durch Truppen im Ersten Weltkrieg.

Bekannte Objekte
  • A3655 Infanteriebunker
  • A3656 Infanteriebunker
  • A3657 Infanteriebunker
  • A3658 Infanteriebunker
  • A3659 Infanteriebunker
  • A3660 Infanteriebunker
  • A3661 Infanteriebunker
  • A3662 Infanteriebunker
  • GPH Scheltenpass
  • Strassenbarrikade