Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

KP Regierungsrat Frutigen


Beim Bau des Amtshauses in Frutigens Dorfzentrum wurde gleichzeitig ein KP für die Berner Regierung erstellt. Die Kontrollen wurden gemäss Kontrollbuch regelmässig bis 1994 durchgeführt, wirklich benutzt worden ist die Anlage aber nie. Neben den Büroräumlichkeiten sind neun Einzelzimmer für den damals noch grösseren Berner Regierungsrat, die Staatsschreiber sowie Infrastruktur wie Küche, Sanitäranlagen, Massenunterkunft, Funkerraum, Telefonzentrale und Notstromgruppe vorhanden. Essgeschirr war für etwa 60 Personen vorhanden. Die Wände sind über weite Strecken mit freundlichem Holz getäfert. Aktuell wird die Anlage als KP für die Bezirksführung genutzt, zudem als Lager für das Grundbuchamt und die Kulturgutstiftung Frutigland. Das Notstromaggregat hat auch schon gute Dienste für den Betrieb des Amtshauses geleistet, sie Bezirksführung hat u.a. im Lawinenwinter 1999 und bei den Unwetter 2005 die Anlage genutzt.

Reste der Einrichtung sind heute noch vorhanden (teilweise originalverpackt), sollen aber in der nächsten Zeit ausgeräumt werden, wie ein Rundgang zeigt.