Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

8,4 cm Kanone 1871/88


Jede 8,4 cm Kaponniere-Kanone ist in einer gepanzerten Scharte eingebaut. Eine Geschützkaponniere enthält mehrere Kanonen. Das Geschützrohr mit Kaliber 8,4 cm besteht aus Bronze, ungefähr in der Mitte des Rohres sind die Tragzapfen angebracht. An den Tragzapfen ist ein Schutzring zur Verkleinerung der Geschützscharte. Das Rohr liegt mit den Tragzapfen in einem Kreuzkopf mit den Lagern. Der Kreuzkopf ist mit Pivotzapfen so in der Schartenplatte gelagert, dass er mit dem Geschützrohr nach der Seite hin drehbar ist.

Als Munition waren Granaten (5,6 kg schwer) vorgesehen, doch als Grabenverteidigung konnten auch Schrapnell (5,6 kg schwer mit 105 Hartbleikugeln und 25 Zinkkugeln) und Kartätschen (325 Hartbleikugeln à 15 Gramm) verschossen werden.
TECHNISCHE DATEN
Hersteller:
Kaliber:
Funktionsweise:
Verschluss:
Feuerart:
Kadenz/min:
Reichweite (m):
Munition:
Zufuhr:
Gewicht Munition (kg):
Gewicht Geschütz (kg):
Länge total (mm):
Länge Rohr (mm):
Anzahl Züge:
Rücklaufbremse:
Kühlung:
V0 (m/s):
Mannschaft:
-
84 mm
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-