Festung Oberland

Wehrhafte Schweiz - Bunker und Festungen

Sidebar
Menu

10,5 cm Haubitze 46 L22


Diese moderne Haubitze fand als Standardbewaffnung nicht nur in den Feldartillerieeinheiten Platz, sondern wurde zunehmend auch in Festungswerken (als Ersatz von veralteten 7,5 cm–Geschützen) montiert. Die Rohrlänge betrug 2,31 Meter, das Rohrgewicht inkl. Verschluss 518 kg. Die Montage erfolgte in den Werken auf Hebellafetten. Das Geschütz konnte mit Fernrohren auch zum Direktschuss eingesetzt werden. Zudem wurden auch mobile Haubitzen bei den Festungstruppen eingesetzt.

Statt eine neue leichte Haubitze zu beschaffen, wurde eine Anzahl der alten Hb 46 mit verlängerten Rohren und neuer Mündungsbremse ausgestattet (Hb 46/91 L30). Die Reichweite konnte aber nur minim vergrössert werden, das ganze war eine eher fragwürdige und kostenintensive «Kampfwertsteigerung».
TECHNISCHE DATEN
Hersteller:
Kaliber:
Funktionsweise:
Verschluss:
Feuerart:
Kadenz/min:
Reichweite (m):
Munition:
Zufuhr:
Gewicht Munition (kg):
Gewicht Geschütz (kg):
Länge total (mm):
Länge Rohr (mm):
Anzahl Züge:
Rücklaufbremse:
Kühlung:
V0 (m/s):
Mannschaft:
-
105 mm
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-